Wie Flohsamenschalen richtig anwenden?

Kleine Samenschalen, riesen Wirkung!

Flohsamenschalen gehören zu den Hauptbestandteilen einer Darmsanierung, und das auch zu Recht. Ihre Wirkung ist in Ländern wie Indien und Pakistan, wo Flohsamen auch hauptsächlich angebaut werden, schon lange bekannt. Nun werden sich auch hier immer mehr Menschen ihrer Wirkung bewusst. Flohsamenschalen sind die Samenschalen verschiedener Wegericharten – eine davon ist beispielsweise die Plantago psyllium. Deshalb werden Flohsamenschalen auch Psyllium genannt. Psyllium bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt „Floh“, deshalb auch der Name Flohsamenschalen. Flohsamenschalen haben also nichts mit Flöhen zu tun, sondern verdanken ihren Namen der optischen Ähnlichkeit zu Flöhen.

Was ist nun aber das besondere an Flohsamenschalen?

Flohsamenschalen enthalten Quellstoffe, die bei der Zufuhr in den Körper aufquellen. Die in den Flohsamenschalen enthaltenen Ballaststoffe (Flohsamenschalen bestehen zu 87 % aus Ballaststoffen) haben eine unglaubliche Quellzahl von größer als 40. Das bedeutet, dass sich das Volumen der Flohsamenschalen bei ausreichender Wasserzugabe mindestens vervierzigfacht. Meist können die enthaltenen Ballaststoffe sogar das 50-Fache an Wasser binden (Leinsamen können im Gegensatz dazu nur das 4-Fache an Wasser binden).  Diese Quellfähigkeit kann den Stuhl voluminös und weich machen.

Die aufquellende Wirkung kannst Du ganz einfach selbst beobachten, indem Du einen Teelöffel Flohsamenschalen in ein Glas Wasser gibst. Nach wenigen Minuten beginnt diese Mischung zu einer Gallerte aufzuquellen. Flohsamenschalen haben während der Darmsanierung aber nicht nur die Aufgabe, den Darm zu reinigen. Warum dieses Wachstum wichtig ist erfährst Du unter Aufbau einer gesunden Darmflora.

 

 

Wissenswertes:

  • Flohsamen oder Flohsamenmehl sind glutenfrei und somit auch sehr gut als Koch- oder Backzutat geeignet.
  • Flohsamenschalen wirken am effektivsten, wenn sie morgens auf nüchternen Magen zugeführt werden und grundsätzlich immer eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit.
  • Falls das pure Trinken von Flohsamenschalen in einem Glas Wasser schwerfällt, können sie auch in Müsli, Joghurt, Quark oder Smoothies eingerührt werden.
  • Um eine optimale Wirkkraft zu erzielen, sollten nach der Einnahme von Flohsamenschalen 1–2 Gläser Wasser getrunken werden.

Was macht Flohsamenschalenpulver vorzugswürdig gegenüber Flohsamenschalen?

Trotz aller positiven Wirkungen von Flohsamenschalen an sich ist die Einnahme in pulverisierter Form vorzugswürdig. Dies liegt z. B. daran, dass zum einen Flohsamenschalen nicht so viele Schleimstoffe abgeben wie in pulverisierter Form, und zum anderen die ungemahlenen Schalen die Darmschleimhaut reizen können. Darüber hinaus besteht das Pulver ausschließlich aus der wertvollen Epidermis, sprich der äußersten Schicht der Flohsamenschale, welche genau die Ballaststoffe enthält, die für den oben genannten Quelleffekt sorgen.

Bijkerk CJ, Muris JW, Knottnerus JA, Hoes AW, de Wit NJ. Systematic review: the role of different types of fibre in the treatment of irritable bowel syndrome. Aliment Pharmacol Ther. 2004 Feb 1;19(3):245–51

Fernández-Bañares F, Hinojosa J, Sánchez-Lombraña JL, Navarro E, Martínez-Salmerón JF, García-Pugés A, González-Huix F, Riera J, González-Lara V, Domínguez-Abascal F, Giné JJ, Moles J, Gomollón F, Gassull MA. Randomized clinical trial of Plantago ovata seeds (dietary fiber) as compared with mesalamine in maintaining remission in ulcerative colitis. Spanish Group for the Study of Crohn’s Disease and Ulcerative Colitis (GETECCU). Am J Gastroenterol 1999;94(2):427–33

Hensel A, Frank B, Hose S. Indischer Flohsamen – Eine alte Droge für moderne Zivilisationserkrankungen. Z Phytother 2001;22(6):309–21

Losurdo G, Principi M, Iannone A, Ierardi E, Di Leo A. The Interaction Between Celiac Disease and Intestinal Microbiota. J Clin Gastroenterol 2015:S145–7

Sierra M, García JJ, Fernández N, Diez MJ, Calle AP. Therapeutic effects of psyllium in type 2 diabetic patients. Eur J Clin Nutr 2002;56(9):830–42