Ginkgo Biloba

Auch als Tempelbaum bezeichnet, hat er eine lange heilpflanzliche Historie und seinen Ursprung im alten China. Er steht als Baum des Jahres symbolisch für Frieden und Umweltschutz, hat dazu auch medizinisch für unseren Körper eine äußerst positive Bedeutung und Wirkung.
Hier finden die Blätter der Pflanze mit den Wirkstoffen Ginkgolide und Terpenlactone Anwendung, welche eine Reihe von körperlichen Krankheiten und Beschwerden bekämpfen. Durch ihren schützenden Einfluss auf Zellwände und der Anregung zur Entstehung neuer Zellen gilt Ginkgo nicht grundlos als „Wunderbaum“.

 

Ein Wirkstoffgemisch aus chemischen Verbindungen wie Flavonoiden und Ginkoliden sorgt für die belebende Wirkung der Pflanze, die Nervenzellen vor schädlichen Einflüssen bewahrt und Funktionen bestimmter Botenstoffe unterstützt.

 

Gedächtnis

Als bewährtes Mittel wird Ginkgo bei Krankheiten verwendet, die auf Durchblutungsstörungen zurückgehen. So ist er ein essenzieller Bestandteil bei der Behandlung von im höheren Alter auftretenden Gehirnkrankheiten wie Alzheimer, Demenz und Gedächtnisschwund. Die verbesserte Durchblutung in Verbindung mit dem positiven Einfluss auf Überträgersubstanzen im Gehirn, sowie der dortigen Zellerneuerung, sorgen für eine verstärkte kollektive Kommunikation unter den Gehirnzellen und effektivere Verbindungen im Nervensystem.

Hörvermögen

Ginkgo, auch als Elefantenohrbaum bezeichnet, hat einen revitalisierenden Effekt auf das Gehör. Die dortigen feinen Blutgefäße und Äderchen, sind ebenfalls von der Steigerung der Durchblutung betroffen und können beispielsweise die durch Tinnitus hervorgerufenen Ohrgeräusche angenehmer machen und generell das Hörbild bessern.

Asthma

Ähnlich dem Gehör, sind auch in der Lunge filigrane Kapillare verteilt, welchen durch die natürliche Heilkraft des Ginkgos sogar bei Asthma geholfen ist: Es hemmt die Schleimproduktion bei allergischem Asthma und lindert Entzündungen des Lungengewebes.

Stress und Leistungsfähigkeit

Ginkgo verringert das Stressgefühl durch eine höhere Belastbarkeit, da die stimulierte Durchblutung eine heilende Wirkung auf unser von Hektik und Alltag getriebenes Bewusstsein hat und uns gleichzeitig ein neuartiges Empfinden für unsere Leistungsgrenze geben kann.

 

Wichtig zu beachten ist hierbei, dass Ginkgoblätter-Tee, der zumeist getreu der alten Heilmedizin gebraucht wird, nur insuffizient wirksam ist: das Potential dieser kostbaren und unterbewerteten Pflanze wird bei dem Prozess der Erhitzung deutlich verringert. Wir empfehlen daher, Extrakte, also Auszüge aus den Pflanzen zu verwenden. Die Wirkstoffe sind hier konzentriert und dennoch natürlich vorhanden und es wird das effizienteste Ergebnis erzielt – von Wirkung bis zur Gewinnung.

 

Es besteht eine gewisse Anlaufzeit für Ginkgopräparate. Die Wirkstoffe müssen sich erst über einige Wochen im Körper ansammeln, um volle Wirkung gewährleisten zu können.

 

Bio Ginkgo-Konzentrationstee, lose

€ 7.89*inkl. MwSt.
*am 28.09.2017 um 17:39 Uhr aktualisiert

Ginkgo Biloba-Extrakt

€ 30.59*inkl. MwSt.
*am 28.09.2017 um 17:38 Uhr aktualisiert