Darmsanierung - Was bringt eine Darmkur?

Darmsanierung - Was bringt eine Darmkur?

Natürliche Gesundheit mit einer Darmreinigung

Natürliche Gesundheit mit einer Darmreinigung

Mit der natürlichen Sanierung des Darms wird das Rad nicht neu erfunden, es wird sich vielmehr an die Schätze und wertvollen Wahrheiten in altem überlieferten Wissen erinnert. So war beispielsweise bereits der Kultur der Veden vor rund 3000 Jahren die Bedeutung und Wichtigkeit des Darms im Zusammenhang mit dem allgemeinen Gesundheitszustand bekannt. Einhergehend also auch die Relevanz der Gesunderhaltung des Darms im Hinblick auf das Allgemeinbefinden.

Effective Nature Darmsanierungen

Simple Clean

Die einfache Variante
€72.91
49,90
  • Wenig Aufwand durch Einnahme in Kapselform
  • Einfache Dosierung, auch für Einsteiger geeignet
  • Flohsamenschalen, Probiotikum und Bentonit

Simple Clean+

Die gründliche Variante
€68.91
54,90
  • Wirkt als Shake besonders gründlich im Darm
  • Sättigend dank stark quellender Ballaststoffe
  • Flohsamenschalen, Probiotikum und Bentonit

Simple Clean Forte

Die intensivste Variante
€108.71
79,90
  • Intensivierung durch Chlorella und Sango Meereskoralle
  • Enthält basische Mineralstoffe und Spurenelemente
  • + Flohsamenschalen, Probiotikum und Bentonit

Effective Nature Darmsanierungen

Simple Clean

Die einfache Variante
€72.91
49,90
  • Wenig Aufwand durch Einnahme in Kapselform
  • Einfache Dosierung, auch für Einsteiger geeignet
  • Flohsamenschalen, Probiotikum und Bentonit

Simple Clean+

Die gründliche Variante
€68.91
54,90
  • Wirkt als Shake besonders gründlich im Darm
  • Sättigend dank stark quellender Ballaststoffe
  • Flohsamenschalen, Probiotikum und Bentonit

Simple Clean Forte

Die intensivste Variante
€108.71
79,90
  • Intensivierung durch Chlorella und Sango Meereskoralle
  • Enthält basische Mineralstoffe und Spurenelemente
  • + Flohsamenschalen, Probiotikum und Bentonit
So sagte z. B. Hippokrates, der wohl berühmteste Arzt des Altertums (300 v. Chr.!):
„Der gesunde Darm ist die Wurzel aller Gesundheit“.
Warum dieses Thema heute wichtiger ist denn je, liegt auf der Hand.

Was ist eine Darmsanierung und wozu ist sie gut?

Was ist eine Darmsanierung und wozu ist sie gut?

Das lateinische Wort „sanare“ bedeutet übersetzt in etwa „heilen“ oder „wiederherstellen“. Daher meint der Begriff Darmsanierung den Aufbau oder eben die Wiederherstellung einer normalen, gesunden Darmflora. Faktisch lässt sich die Zusammensetzung unserer Darmflora von außen beeinflussen, sowohl im negativen als auch im positiven Sinne.

Unserem Darm kommen ganz wesentliche Aufgaben des Immunsystems zu. Mit insgesamt 300 bis 400 Quadratmetern Oberfläche bildet er den größten Teil unseres Abwehrsystems. Circa 80 Prozent unserer Immunzellen befinden sich unmittelbar unter der Darmschleimhaut. Die so wichtige Barrierefunktion des Darms gründet auf diesen drei Säulen:

1. gesunde Darmschleimhaut
2. funktionierende Immunzellen
3. intaktes Mikrobiom

Letzteres meint die Besiedlung des Darms durch „freundliche“ Bakterien. Da nimmt es nicht wunder, dass eine gestörte Darmflora unser Immunsystem schwächt. Mit einer Darmflora Analyse kannst Du die Beschaffenheit dieser feststellen und gezielt wiederaufbauen.

Die Darmflora ins Gleichgewicht bringen

Die Darmflora ins Gleichgewicht bringen

Der Darm ist ein Mikro-Ökosystem, da er ständig von größenordnungsmäßig 100 Billionen Bakterien besiedelt ist. Es wird als Darm-Mikrobiom bzw. Darm-Mikrobiota bezeichnet. Dieses Ökosystem hält bestimmte, zeitlich auch mal wechselnde Lebensbedingungen vor, die einen entscheidenden Einfluss auf die Art der winzigen Lebewesen haben, die sich dort ansiedeln.

Was dabei, ebenso wie in der großen Natur, für uns sehr wichtig ist, ist die Artenvielfalt dieses Mini-Ökosystems. Wir sollten also dafür sorgen, dass möglichst viele von den wünschenswerten Bakterienarten gute Lebensbedingungen in unserem Darm vorfinden.

Bei einem gesunden Menschen besteht die Mikrobiota aus ungefähr 200 Bakteriengattungen, die alle in Symbiose voneinander profitieren. In diese Symbiose einbezogen ist ebenfalls der Darm, der in den vielen verschiedenen kleinen Untermietern Mitstreiter für die Bewältigung seiner vielfältigen Aufgaben hat. Daher werden die erwünschten Darmbakterien auch als „Darm-Symbionten“ bezeichnet.

Gesundheit ist das Ergebnis einer optimalen Darmflora

Gesundheit ist das Ergebnis einer optimalen Darmflora

Diese Erkenntnis ist durchaus nicht neu. Der rege, befruchtende Austausch zwischen unserer Darmflora und unserem Immunsystem wurde in vielen wissenschaftlichen Studien eingehend untersucht. Es ist ein Ergebnis der biologischen Evolution, dass unser Immunsystem in der Lage ist, sich immer wieder veränderten Umweltbedingungen anzupassen. Eine falsche Zusammensetzung oder eine Fehlfunktion des Mikrobioms spielt eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Krankheiten wie:

• Allergien
• Asthma
• Multiple Sklerose
• Autoimmunerkrankungen allgemein

Wann sollte unbedingt eine Darmsanierung in Erwägung gezogen werden?

Wann sollte unbedingt eine Darmsanierung in Erwägung gezogen werden?

Die moderne Lebensweise, insbesondere in den Großstädten, ist geradezu ein Angriff gegen den Darm. Die einseitige, ungesunde Ernährungsweise mit viel Fett, Zucker und Alkohol, häufige Antibiotikatherapien im Zusammenspiel mit verschiedenen, chronischen Zivilisationskrankheiten führen zu einer drastischen Abnahme der Vielfalt der Darmbakterien.

Der Mangel an Ballaststoffen und überdies ein ständig hohes Maß an psychischem Stress wirken sich auf unser Immunsystem äußerst schädlich aus. In der Folge kommt es meistens zu einem Überschießen feindlicher „Antigene“. Spätestens jetzt ist unsere Darmschleimhaut nicht mehr in der Lage zu einer effektiven Abwehr, unser gesamtes Immunsystem ist in hohem Maße geschwächt.

In folgenden Fällen ist eine Darmkur sinnvoll:

  • Verstopfung, Blähungen, Durchfall oder ähnlichen Verdauungsproblemen
  • Nach einer Antibiotikabehandlung
  • Häufig auftretende Krankheiten, bedingt durch ein geschwächtes Immunsystem 
  • Kotbauch (Kotablagerungen im Darm) – oftmals handelt es sich hierbei um den sogenannten „Bierbauch
  • Ständige Müdigkeit oder Schwäche
  • Anhaltende Kopfschmerzen oder Migräne
  • Hautprobleme wie z.B Neurodermitis oder  starke Cellulite
  • Starken Körpergerüche und Hautunreinheiten
  • Plötzliche starke Gewichtszunahme
  • Darmpilzbesiedelung
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien
  • Chronischen Blasenentzündungen oder immer wiederkehrende Pilzinfektionen
  • Leiden wie sogenannte Zivilisationskrankheiten, u.a. Arteriosklerose, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Rheuma, hoher Cholesterinspiegel, Arthrose, Gicht

Möchtest Du Dich wieder gesund und vital fühlen? 

Mit Hilfe des umfassenden eBooks zur Darmsanierung kannst Du Deine Kur selbstständig zu Hause durchführen:

Möchtest Du Dich wieder gesund und vital fühlen?

Mit Hilfe des umfassenden eBooks zur Darmsanierung kannst Du Deine Kur selbstständig zu Hause durchführen:

  • Motivation: So steigerst Du die Effektivität Deiner Darmkur
  • Anleitung: Dosierung, Plan, Beispiele und Maßnahmen
  • Kochbuch & mehr: Darauf solltest Du unbedingt achten - dabei helfen Dir über 40 darmfreundliche Rezepte nach einem Baukastenprinzip

Jetzt das All-in-One eBook

Und 50% sparen (statt 19,90€)

Eine Darmsanierungskur dient dem Körper als natürliche Entgiftungskur. Eine solche Entgiftungskur kann auch vorbeugend durchgeführt werden, um zu vermeiden, dass eines der aufgelisteten Leiden auftritt. Häufig wird erst das Eintreten einer der oben genannten gravierenden Diagnosen zum Anlass genommen, aktiv etwas für die ganzheitliche Gesundheit zu unternehmen. Doch keine Sorge: Die Leistungsfähigkeit unseres Körpers ist unvorstellbar hoch, und unsere Selbstheilungskräfte werden oft unterschätzt. Mit einer Darmkur unterstützt Du diesen Selbstheilungsprozess optimal, da Du hierdurch zumindest eine der möglichen Ursachen für die oben genannten Krankheiten bekämpfen bzw. ihr bereits frühzeitig vorbeugen kannst.
Natürliche Darmsanierung mit Algenpulver

Die wunderbaren Eigenschaften von Algen

In den folgenden Blogbeiträgen erfährst Du alles Wissenswerte zum Thema Algen – sie sind ein wahres Geschenk der Natur.

Spirulina Alge – Ein Wundermittel aus dem Meer

Spirulina Alge – Ein Wundermittel aus dem Meer Seit einigen Jahren kommen Superfoods wie die Spirulina Alge immer mehr ins Gespräch und finden zunehmend Einzug in die Deutsche Gesundheitsküche. Wenn … weiter lesen »

Chlorella

Bio Chlorella Vorteile und Wirkung Süßwasseralge Chlorella – Komplettversorgung mit essenziellen Nährstoffen Chlorella vulgaris ist eine grüne, einzellige Süßwasseralge. Die Zellen sind mit 2 bis 10 Mikrometer extrem klein, und sie verfügen über eine relativ dicke Zellwand, die aus einer…. weiter lesen »

Die AFA-Alge

Die AFA-Algen zeichnen sich unter anderem durch eine sehr hohe Nährstoffdichte aus. Denn dadurch können sie das körperliche wie auch das mentale Wohlbefinden verbessern. AFA-Algen liefern wertvolle Aminosäuren und enthalten große Mengen an Chlorophyll und viele sekundäre Pflanzenstof… weiter lesen »

Sango Meeres Koralle

Die Sango Meeres Koralle liefert uns mehr als 70 Spurenelemente. Davon wirken sich vor allem das enthaltene Calcium und Magnesium positiv auf die Gesundheit aus. Spurenelemente sind wichtige Bausteine, die unser Organismus für verschiedenste Stoffwechselprozesse be… weiter lesen »

Interessantes

Zeolith

Zeolith Mineral – Klinoptilolith Zeolithe, auch Klinoptilolith genannt, erlangen wegen ihrem positiven Nutzen in äußerst verschiedenen Anwendungsgebieten immer mehr an Bekanntheit. Neben der Anwendung am Menschen wird Zeolith auch in…
mehr lesen »

Probiotika

PROBIOtikum steht für das Leben (Hybridwort aus lat. pro = „für“ und gr. bios = „Leben“). Es besteht aus lebenden Mikroorganismen/Bakterienstämmen. Ohne diese Mikroorganismen wäre es nicht möglich, den…
mehr lesen »

Entgiftungskur

Die Entgiftungsur - Warum ist eine Entgiftungskur so Wichtig? Wie der Name bereits verrät, ist der Zweck einer Entgiftungskur die Entfernung aller Giftstoffe aus dem Körper. Bisher gilt die Wirkung einer Entgiftungskur als nicht…
mehr lesen »

Flohsamenschalen­pulver

Wie Flohsamenschalen richtig anwenden? Kleine Samenschalen, riesen Wirkung!Flohsamenschalen gehören zu den Hauptbestandteilen einer Darmsanierung, und das auch zu Recht. Ihre Wirkung ist in Ländern wie Pakistan…
mehr lesen »

Unser Gesundheitsblog

Verstopfung und Verdauungsprobleme

Verstopfung und Verdauungsprobleme Jeder kennt es, aber kaum einer spricht offen darüber. Vielen Menschen ist es peinlich, und so bleibt es ein Tabuthema: Verdauungsprobleme. Sie äußern sich vielseitig und können

MEHR LESEN »

Azad MB, Konya T, Persaud RR, Guttman DS, Chari RS, Field CJ, Sears MR, Mandhane PJ, Turvey SE, Subbarao P, Becker AB, Scott JA, Kozyrskyj AL; CHILD Study Investigators. Impact of maternal intrapartum antibiotics, method of birth and breastfeeding on gut microbiota during the first year of life: a prospective cohort study. BJOG 2016;123(6):983–93

Blaser M. Antibiotic overuse: Stop the killing of beneficial bacteria. Nature 2011;476(7361):393–4

Bures J, Cyrany J, Kohoutova D, Förstl M, Rejchrt S, Kvetina J, Vorisek V, Kopacova M. Small intestinal bacterial overgrowth syndrome. World J Gastroenterol 2010;16(24):2978–90

Erdogan A, Rao SS, Thiruvaiyaru D, Lee YY, Coss Adame E, Valestin J, O’Banion M. Randomised clinical trial: mixed soluble/insoluble fibre vs. psyllium for chronic constipation. Aliment Pharmacol Ther 2016;44(1):35–44

Esposito C, Roberti A, Turrà F, Cerulo M, Severino G, Settimi A, Escolino M. Frequency of Antibiotic-Associated Diarrhea and Related Complications in Pediatric Patients Who Underwent Hypospadias Repair: a Comparative Study Using Probiotics vs Placebo. Probiotics Antimicrob Proteins 2018;10(2):323–8 

Gabrielli M, D’Angelo G, Di Rienzo T, Scarpellini E, Ojetti V. Diagnosis of small intestinal bacterial overgrowth in the clinical practice. Eur Rev Med Pharmacol Sci 2013;17(Suppl 2):30–5

Goulet O. Potential role of the intestinal microbiota in programming health and disease. Nutr Rev 2015;73(Suppl 1):32–40

Horne S. Colon cleansing: a popular, but misunderstood natural therapy. J Herb Pharmacother 2006;6(2):93–100

Losurdo G, Principi M, Iannone A, Ierardi E, Di Leo. The Interaction Between Celiac Disease and Intestinal Microbiota. J Clin Gastroenterol 2016;50(Suppl 2):S145–7

Miniello VL, Colasanto A, Cristofori F, Diaferio L, Ficele L, Lieggi MS, Santoiemma V, Francavilla R. Gut microbiota biomodulators, when the stork comes by the scalpel. Clin Chim Acta 2015;451(Pt A):88–96

Park MS, Kwon B, Ku S, Ji GE. The Efficacy of Bifidobacterium longum BORI and Lactobacillus acidophilus AD031 Probiotic Treatment in Infants with Rotavirus Infection. Nutrients 2017;9(8) pii:E887

Patel R, DuPont HL. New approaches for bacteriotherapy: prebiotics, new-generation probiotics, and synbiotics. Clin Infect Dis 2015;60(Suppl 2):S108–21

Quigley EM. Small intestinal bacterial overgrowth: what it is and what it is not. Curr Opin Gastroenterol 2014;30(2):141–6

Shi LH, Balakrishnan K, Thiagarajah K, Mohd Ismail NI, Yin OS. Beneficial Properties of Probiotics. Trop Life Sci Res 2016;27(2):73–90

Zocco MA, dal Verme LZ, Cremonini F, Piscaglia AC, Nista EC, Candelli M, Novi M, Rigante D, Cazzato IA, Ojetti V, Armuzzi A, Gasbarrini G, Gasbarrini A. Efficacy of Lactobacillus GG in maintaining remission of ulcerative colitis. Aliment Pharmacol Ther 2006;23(11):1567–74