Der natürliche und ganzheitliche Weg zur Gesundheit

Was ist eine Darmsanierung und wieso ist sie so wichtig?

Mit der natürlichen Darmsanierung wurde weder das Rad neu erfunden, noch ist es ein neuer Trend – vielmehr beruht es auf altem, überliefertem Wissen. Bereits Kulturen wie den Veden, vor rund 3000 Jahren, war die Bedeutung und Wichtigkeit des Darms im Zusammenhang mit dem allgemeinen Gesundheitszustand und somit die Relevanz der Gesunderhaltung des Darms im Hinblick auf das Allgemeinbefinden bekannt.

So sagte z. B. Hippokrates, der wohl berühmteste Arzt des Altertums (300 v. Chr.!): „Der gesunde Darm ist die Wurzel aller Gesundheit“. Warum dieses Thema heute wichtiger ist denn je, liegt auf der Hand.

 

Was ist eine Darmsanierung?

Eine Darmsanierung bedeutet, dass ihr Eure Darmflora aufbaut, mit dem Ziel, diese in einen gesunden, „normalen“ Zustand zu versetzen. „Gesund“/ „normal“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass sich alle dort natürlicherweise vorkommenden (und erwünschten!) Bakterien in einem harmonischen Gleichgewicht befinden und vor allem, dass die für uns nützlichen Bakterien, welche in vollkommener Symbiose mit uns leben, den Großteil unserer Darmflora ausmachen. Wie und warum erfahrt ihr aufeinander aufbauend in den nächsten drei Schritten. Los geht es mit 1. Die Darmsanierung – Darmflora aufbauen. Hier gehen wir ganz allgemein auf die Darmflora, den Darm an sich, und auf das „warum“ ein. Um Euch einen kurzen Überblick zu verschaffen, für wen und unter welchen Umständen eine Darmsanierung empfehlenswert ist, folgt nun eine Auflistung einiger Symptome, die auf ein sich im Ungleichgewicht befindliches Darmklima hinweisen können.

 

Eine Darmsanierung ist bei folgenden Gegebenheiten Sinnvoll:

  • bei Verstopfung, Blähungen, Durchfall oder ähnlichen Verdauungsproblemen
  • nach einer Antibiotikum-Behandlung
  • bei häufig auftretenden Krankheiten, bedingt durch ein schwaches Immunsystem 
  • bei Kotbäuchen (Kotablagerungen im Darm) – oftmals handelt es sich hierbei um die sogenannten „Bierbäuche“
  • bei ständiger Müdigkeit oder Schwäche
  • bei anhaltenden Kopfschmerzen oder Migräne
  • bei Hautproblemen wie beispielsweise Neurodermitis oder auch bei starker Cellulite
  • bei starken Körpergerüchen und Hautunreinheiten
  • bei plötzlich starker Gewichtszunahme
  • bei Darmpilz
  • bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten- und Allergien
  • bei chronischen Blasenentzündungen oder einer immer wiederkehrenden Pilzinfektion
  • bei Leiden wie sog. Zivilisationskrankheiten, u.a. Arteriosklerose, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Rheuma, hohem Cholesterinspiegel, Arthrose, Gicht etc. 

Eine Darmsanierung sollte auch vorbeugend durchgeführt werden um zu vermeiden, dass einer der aufgelisteten Punkte auftritt. Häufig muss bei den meisten Menschen erst etwas Gravierendes, wie beispielsweise die Diagnose einer dieser Zivilisationskrankheiten eintreten, damit aktiv etwas dagegen getan wird.

Doch keine Sorge: die Leistungsfähigkeit unseres Körpers ist unvorstellbar hoch und unsere Selbstheilungskräfte werden oft unterschätzt. Mit einer Darmsanierung unterstützt ihr diesen Selbstheilungsprozess optimal, da ihr hierdurch eine mögliche Ursache der zuvor genannten Krankheiten bekämpft.

 


Für die unter euch, die mit dieser Darmsanierung bereits vertraut sind:

 

DIE DREI BASIS-KOMPONENTEN DER DARMSANIERUNG

1. Flohsamenschalen (500 g)

€ 12.99*€ 14,50inkl. MwSt.
*am 19.06.2017 um 12:26 Uhr aktualisiert

2. Mineralerde (Zeolith Pulver, 1 kg)

€ 19,70*inkl. MwSt.
*am 24.06.2017 um 15:56 Uhr aktualisiert

3. Probiotikum (2 x 50 Kapseln)

€ 36.99*€ 39,80inkl. MwSt.
*am 19.06.2017 um 9:35 Uhr aktualisiert

Die vier Zusatz-Komponenten der Darmsanierung

1. Mineralstoffkomplex

€ 11.99*€ 13,99inkl. MwSt.
*am 12.04.2017 um 20:59 Uhr aktualisiert

2. Grapefruitkern-Extrakt (100ml)

€ 20.49*€ 33,40inkl. MwSt.
*am 12.04.2017 um 21:11 Uhr aktualisiert

3. Chlorella-Algen (500 g)

€ 33.99*€ 39,99inkl. MwSt.
*am 12.04.2017 um 21:14 Uhr aktualisiert

4. Gerstengraspulver (150g)

€ 9.99*inkl. MwSt.
*am 12.04.2017 um 21:16 Uhr aktualisiert



 

In drei Schritten zur Gesundheit

In den folgenden drei Punkten findet Ihr aufeinander aufbauend heraus, wie Ihr eure eigene Darmsanierung machen könnt.

1.Die Darmsanierung – Darmflora aufbauen

Was genau ist eine Darmsanierung und wie funktioniert Sie? Was habe ich von einer Darmsanierung und warum sollte ich meinem Darm überhaupt soviel Aufmerksamkeit schenken?

 

-> Zu Darmflora aufbauen

 

2. Die Produkte 

Hier findet ihr heraus, aus welchen drei Haupt- sowie Zusatz-Komponenten eine Darmsanierung besteht und wie diese funktionieren.

 

 

-> Zu den Empfehlungen

3. Die Anleitung

Alles zum Ablauf einer Darmsanierung findet ihr hier. Nachdem ihr nun eine Idee bekommen habt, was eine Darmsanierung ist und was dazu gehört, findet ihr hier eine genaue Schilderung des Ablaufs und worauf ihr dabei achten müsst.

-> Zur Anleitung der Darmsanierung