Der natürliche und ganzheitliche Weg zur Gesundheit

Was ist eine Darmsanierung und wieso ist sie so wichtig?  Mit der natürlichen Darmsanierung wurde das Rad nicht neu erfunden, es ist kein neuer Trend sondern eine alte Weisheit. Alte Kulturen wussten schon über die Wichtigkeit des Darms und dessen Gesunderhaltung bescheid. Bereits Hippokrates sagte 300 v. Chr. „Der gesunde Darm ist die Wurzel aller Gesundheit“. Warum dieses Thema heute wichtiger ist denn je liegt auf der Hand.

 

Was ist eine Darmsanierung?

Eine Darmsanierung bedeutet, dass Ihr eure Darmflora aufbaut bis diese wieder gesund ist. Gesund bedeutet in diesem Zusammenhang, dass alle Bakterien in einem Gleichgewicht vorhanden sind und vor allem dass die für uns nützlichen Bakterien, welche in vollkommener Symbiose mit uns leben, den Großteil unserer Darmflora ausmachen. Wie und warum erfahrt Ihr, aufeinander aufbauend, in den nächsten drei Schritten. Los geht es unter 1. Die Darmsanierung – Darmflora aufbauen, hier gehen wir ganz allgemein auf die Darmflora, den Darm an sich und auf das vorher erwähnte „warum“ ein. Damit ihr aber einen schnelleren Überblick bekommt für wen eine Darmsanierung sinnvoll ist, habt Ihr die folgende Auflistung.

 

Eine Darmsanierung ist bei folgenden Gegebenheiten Sinnvoll:

  • bei Verstopfung, Blähungen, Durchfall oder ähnliche Verdauungsprobleme
  • nach einer Antibiotika-Behandlung
  • Bei häufig auftretenden Krankheiten bedingt durch ein schwaches Immunsystem 
  • bei Kotbäuchen(Kotablagerungen im Darm) oftmals handelt es sich hierbei um die sogenannten „Bierbäuche“
  • bei ständiger Müdigkeit oder Schwäche
  • bei anhaltenden Kopfschmerzen oder Migräne
  • bei Hautproblemen wie beispielsweise Starker Cellulite oder Neurodermitis 
  • wenn Ihr stark unter Körpergerüchen und Hautunreinheiten leiden
  • bei einer plötzlichen starken Gewichtszunahme
  • bei Darmpilz
  • bei Nahrungsmittelunverträglichkeit und Allergien
  • bei chronischer Blasenentzündung oder einer immer wiederkehrende Pilzinfektion
  • Falls ihr unter Zivilisationskrankheiten leidet wie Arteriosklerose, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Rheuma, hoher Cholesterinspiegel, Arthrose, Gicht etc. 

Eine Darmsanierung sollte immer schon vorbeugend durchgeführt werden damit es gar nicht erst soweit kommt das einer dieser Punkte bei euch eintritt. Leider muss bei vielen Menschen erst etwas passieren, wie beispielsweise die Diagnose einer dieser Zivilisationskrankheiten, damit aktiv etwas dagegen getan wird. Doch keine Sorge, die Leistungsfähigkeit unseres Körpers ist unvorstellbar hoch und unsere Selbstheilungskräfte werden oft unterschätzt. Mit der Darmsanierung unterstützt Ihr diesen Selbstheilungsprozess auf ein Maximum indem Ihr die Ursache solcher Krankheiten bekämpft.

 


1.Die Darmsanierung – Darmflora aufbauen

Was genau ist eine Darmsanierung und wie funktioniert Sie? Was habe ich von einer Darmsanierung und warum sollte ich meinem Darm überhaupt soviel Aufmerksamkeit schenken?

-> Zu Darmflora aufbauen

 

2. Die Produkte 

Hier findet Ihr heraus, aus welchen drei Haupt-Komponenten und aus welchen Zusatz-Komponenten eine Darmsanierung besteht und wie diese funktionieren. 

-> Zu den Empfehlungen

3. Die Anleitung

Alles zum Ablauf einer Darmsanierung findet Ihr hier. Jetzt, nachdem Ihr eine Idee bekommen habt was eine Darmsanierung ist und was Ihr für diese braucht, findet Ihr hier eine genaue Schilderung Ihres Ablaufes und was Ihr alles beachten müsst.

-> Zur Anleitung der Darmsanierung